Antica dimora hotel Bogliaco am Gardasee

Geschichte

Die Architektur des Hotels Bogliaco erinnert an den Prunk einer vergangenen Epoche: die Villa Teodora wurde gegen Ende des 19. Jhd. erbaut und war lange Zeit die Wohnstätte einer reichen österreichischen Adelsfamilie, der Freiherren von Moll.

Anschließend, nachdem der Name in Villa Ruffini geändert wurde, während der Republik von Salò, wurde es vom Regime konfisziert und wurde die Privatresidenz des Sohns vom Duce. Später machte die Kurie daraus ein Internat, Das Haus des Knaben Sankt Hyazinth.

Dann stand das Anwesen lange Zeit leer, die Villa wurde schließlich von Felice Zanini erworben, der mit dem Hotelbetrieb begann, und dazu die einfachsten Gebäude des Anwesens nutzte, die Ställe und die Waschhäuser, wo sich heute die Villa Teodora befindet, das prachtvolle Nebengebäude des Hotels.